LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Andreas Schneider

Zur Optimierung der Wissensidentifikation für Wissensbilanzen im Krankenhaus

Zwischen unternehmerischer Notwendigkeit und Mitarbeitergleichgültigkeit

Reihe: Gesundheitsökonomie: Politik und Management, Band 6, 2009, broschiert, 96 Seiten

ISBN: 978-3-643-10113-6

€19.90
Welche Voraussetzungen ermöglichen dem Unternehmen Krankenhaus, das Wissen und die Potenziale seiner Mitarbeiter systematisch zu erfassen, um sie dann im Rahmen eines Wissensmanagements zu nutzen und mit einer Wissensbilanz abbilden zu können? Die positiven internen und externen Effekte von Wissensbilanzen könnten auch im Krankenhaussektor zur Geltung kommen, wenn der Qualität und Methode zur Wissensidentifikation innerhalb eines interaktiven Geschehens zwischen Führungsverantwortlichem und Mitarbeiter mehr Aufmerksamkeit geschenkt würde.

A. Schneider, Jg. 66, Pflegedienstleiter einer Klinik der Maximalversorgung. Masterstudium Health Care Management (Univ. Salzburg). Leitung von Aus- u. Weiterbildungsstätten sowie im Bereich Personalentwicklung in der Gesundheitswirtschaft.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Dienstag, 23. Juni 2009 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart