LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Bitte beachten Sie:Dieses Buch ist auch als E-Book verfügbar!

Jürgen Gößling

Selbstverhältnisse als Gegenstand der Erziehungswissenschaft

Zur Logik pädagogischen Handelns

Reihe: Texte zur Theorie und Geschichte der Bildung, Band 27, 2008, broschiert, 272 Seiten

ISBN: 978-3-8258-1676-6

€19.90
Wenn die Erziehungswissenschaft beansprucht, die Menschwerdung des Menschen auszulegen, dann muß sie wissen, was "Menschsein" bedeutet. Dieses lässt sich als "Weltverhältnis" charakterisieren, das ein "Selbstverständnis" einschließt, und zwar nach Henrich (1982) folgendermaßen: In allem Verhalten verhält sich der Mensch zugleich auch zu sich selbst. Er kann sich kein Bild von der Welt machen, in das nicht ein Bild von sich selbst eingezeichnet ist. Dieses Gefüge von Selbst- und Weltverhältnissen soll in kritischer Durchmusterung von Ansätzen zu einer pädagogischen Ethik, einer reflexiven Erziehungswissenschaft, Kindheitsforschung und zur erziehungswissenschaftlichen Politikberatung durchgespielt werden. Um abschließend das Denkgebäude von Kopf auf die Füße zu stellen, gilt es, Perspektiven der Lehrerbildung zu erörtern.

Anzahl:

Bitte wählen Sie:

E-Book


      Preis: €14.90







Dieser Artikel wurde am Montag, 09. März 2009 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart