LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Reinhard Hesse

Worum geht es in der Philosophie?

Grundfragen der Philosophie zwischen Wahrheit und Macht

Reihe: Einführungen: Philosophie, Band 13, 2008, broschiert, 112 Seiten

ISBN: 978-3-8258-1187-7

€14.90
Der Mensch ist existenziell auf Wahrheit angewiesen. Wahrheitsfindung setzt gelingende Argumentation und damit die Anerkennung gleicher Rechte und Pflichten aller denkbaren Gesprächspartner, also Sprachethik, voraus. Macht beruht und zielt hingegen auf Ungleichheit. Wahrheitssuche und Macht stehen in einem Spannungs- und Subversionsverhältnis zueinander. Es wird gezeigt, warum nichtargumentative, etwa religiöse, Wahrheitssuche auf Macht angewiesen ist und weshalb die freiheitlich-egalitären Postulate der Sprachethik in die Forderung nach einer mit ihnen vereinbaren politischen Ökonomie münden.

Der 2. Teil gibt einen gerafften Überblick über die geschichtliche Entfaltung dieser Perspektive.



Reinhard Hesse, Prof. Dr. Dr. habil., geb. 1945 in Warstein/Westfalen. Studium der Geschichte, Philosophie und Romanistik in Gießen, Straßburg und insbesondere Konstanz. Promotion in Philosophie. Habilitation in Politischer Ethik. Gastprofessuren an Universitäten in Europa undÜbersee. 1989-1993 DAAD-Gastprofessur für Philosophie an der Bundesuniversität Florianopolis, Brasilien. 1993-1995 Lehrstuhlvertretung Politikwissenschaft (Internationale Beziehungen) an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Mitarbeit bei Weltbank-Projekt zur Reform der Lehrerbildung in Sri Lanka. Seit 1996 Lehrstuhl für Philosophie und Ethik an der Pädagogischen Hochschule Freiburg.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 20. November 2008 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart