LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Emilio Mikunda-Franco

Gerhard Oestreich als Historiker der Menschenrechte im Vergleich zu Gustav Radbruch

Ein rechtsphilosophischer Zugang

Reihe: Dokumente und Schriften der Europäischen Akademie Otzenhausen, Band 103, 2002, broschiert, 208 Seiten

ISBN: 978-3-8258-6409-x

€29.90
Dieses Buch ist rechtsphilosophisch und rechtshistorisch angelegt. Ausgangs- und Mittelpunkt sind die wichtigsten Beiträge des Historikers Gerhard Oestreich zur Historiographie der Menschen- und Grundrechte. Der Autor verbindet dieses mit den entsprechenden Aspekten des Juristen, Rechtsphilosophen und Politikers Gustav Radbruch. Leben und Werk beider sind innerhalb der historischen und gesellschaftlichen Zusammenhänge eingefügt.

Emilio Mikunda-Franco, Jahrgang 1952, Professor für Rechtsphilosophie und Rechtstheorie an der Universität Sevilla/Spanien, zahlreiche Publikationen zur rechtshistorischen und rechtsphilosophischen Themen in spanischer und deutscher Sprache.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Freitag, 13. Dezember 2002 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart