LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Nicola Birkner

AIDS Narratives

Die literarische Imagination von Krankheit

Reihe: Anglistik/ Amerikanistik, Band 26, 2006, broschiert, 328 Seiten

ISBN: 978-3-8258-9935-7

€24.90
AIDS ist nicht einfach eine gefährliche Krankheit, die die Medizin zu bewältigen versucht, sondern eine diskursive Praxis, in der sich biomedizinische und populärwissenschaftliche Diskurse auf spektakuläre Weise so verbinden, dass aus jahrhundertealter Homophobie und Angst vor viraler Infektion immer neue Entsetzens- und Erklärungsszenarien entstehen, ohne dass eine Bändigung der Ängste und Vorurteile stattfinden kann. Aus dieser extremen Situation heraus verfassen die Autoren der hier untersuchten AIDS Narratives ihre Texte. Für die literarische Imagination ihrer Erfahrung stehen keine Muster zur Verfügung: Eine eigene Repräsentationspraxis, eine écriture sidatique, entsteht.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Freitag, 22. September 2006 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart