LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Wolfgang Fritz

Finanzminister Emil Steinbach - Der Sohn des Goldarbeiters

Biographie

Reihe: Austria: Forschung und Wissenschaft - Soziologie, Band 5, 2007, broschiert, 248 Seiten

ISBN: 978-3-8258-0515-9

€24.90
Emil Steinbach (1846 - 1907), Sohn eines aus Ungarn zugewanderten jüdischen Goldarbeiters, trat 1874 als wissenschaftlicher Hilfsarbeiter in das Wiener Justizministerium ein und stieg in den Jahren bis 1891 zum Finanzminister auf. Er war der maßgebliche Mann hinter dem Ministerpräsidenten Grafen Taaffe und führte, geschickt im Windschatten Bismarck-Deutschlands segelnd, in Österreich eine der besten Sozialgesetzgebungen der Welt ein. Als Finanzminister gelang es ihm, die österreichische Währung auf den Goldstandard zu setzen und die Steuergesetze grundlegend zu reformieren. Der bedeutende Staatsmann trat auch als Theoretiker eines ethisch geprägten Staatssozialismus hervor.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Montag, 30. April 2007 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart