LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Bernard M. Levinson, Eckart Otto (Hg.), unter Mitwirkung von Walter Dietrich

Recht und Ethik im Alten Testament. Beiträge des Symposiums »Das Alte Testament und die Kultur der Moderne« anlässlich des 100. Geburtstags Gerhard von Rads (1901-1971) Heidelberg, 18.-21. Oktober 2001

von Eckart Otto, Georg Braulik, Timo Veijola, Udo Rüterswörden, Frank-Lothar Hossfeld, Siegfried Kreuzer, Bernard M. Levinson (und Douglas Dance), William S. Morrow, Joachim Schaper, Frank Crüsemann, Walter Dietrich, Hans-Christoph Schmitt, Eilert Herms

Reihe: Altes Testament und Moderne, Band 13, 2004, broschiert, 208 Seiten

ISBN: 978-3-8258-5460-4

€30.90
Der vorliegende Band versammelt Aufsätze führender Forscher aus Europa und Nordamerika, die auf Beiträge des Kolloquiums "Recht und Ethik im Alten Testament" zurückgehen, das am 20. und 21. Oktober 2001 im Rahmen des Symposiums "Das Alte Testament und die Kultur der Moderne" anlässlich des 100. Geburtstags Gerhard von Rads in Heidelberg statt fand. Die Beiträge, die auf deutsch und englisch erscheinen, sind für die vorliegende Veröffentlichung überarbeitet und erweitert worden. Sie behandeln die Themengebiete "Dekalog" (Frank-Lothar Hossfeld, Siegfried Kreuzer), "Was bleibt von Gerhard von Rads Deuteronomiumsinterpretation?" (Eckart Otto, Georg Braulik, Udo Rüterswörden, Timo Veijola), "Was leistet eine Ethik des Alten Testaments?" (Frank Cruesemann, Walter Dietrich, Hans- Christoph Schmitt), "Brauchen wir das Alte Testament als Normenquelle für eine moderne Sozialethik?" (Friedrich Wilhelm Graf, Eilert Herms, Eckart Otto), und "Biblische Rechtsgeschichte als Fortschreibungsgeschichte" (Bernard M. Levinson, William Morrow, Joachim Schaper).

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 04. November 2004 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart