LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Norbert Dischinger, Friedrich Thießen (Hg.)

Armut und Kreditgeschäft

Der Pfandkredit zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Reihe: Wirtschaft: Forschung und Wissenschaft, Band 16, 2006, broschiert, 192 Seiten

ISBN: 978-3-8258-9190-9

€14.90
Industrieländer befinden sich, was die Einkommensentwicklung einiger Bevölkerungsschichten anbelangt, in einer prekären Lage. Mit einer Zunahme von Armut und Einkommensunsicherheiten wird derzeit in vielen Ländern gerechnet. In einigen Ländern hat sich mittlerweile eine ganze "Industrie" von Kreditgebern gebildet, einkommensschwachen Haushalten mit Geld auszuhelfen. Typisch für Armutskredite sind hohe Zinskosten, hohe Ausfallraten und wenig rationale Handlungsweisen der Kreditnehmer. Das vorliegende Buch beleuchtet vor diesem Hintergrund den Pfandkredit. Basis sind verschiedene in den letzten drei Jahren durchgeführte empirische Erhebungen und Untersuchungen.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 31. August 2006 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart