LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Martin Eberle

Verstehende Wirtschaftsethik

Max Webers Studien zum antiken Judentum in theologisch-ethischer Perspektive

Reihe: LLG - Leiten. Lenken. Gestalten. Theologie und Ökonomie, Band 23, 2008, broschiert, 352 Seiten

ISBN: 978-3-8258-0398-8

€39.90
Das verantwortliche Gestalten des Wirtschaftens ist ohne ein umfassendes Verständnis von der Entstehung und Bedingtheit ökonomischen Handelns nicht möglich. Neben kulturellen Grundlagen kommt so auch das Verhältnis von Religion und Ökonomie in den Blick. Max Weber, Nationalökonom und einer der Begründer der Soziologie in Deutschland, hat diesen Zusammenhang eingehend analysiert.

Martin Eberle rekonstruiert Max Webers wirtschaftsethische Perspektive und skizziert Konturen einer "verstehenden Wirtschaftsethik". Aus der parallelen Lektüre von Webers historisch-soziologischen und systematischen Studien zum antiken Judentum entsteht ein heuristisches Konzept, das Beschreibung und normative Orientierung sachgemäß miteinander verbindet. In sozialwissenschaftlicher wie theologischer Perspektive wird so die ökonomische Relevanz der Religion ernst genommen.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Mittwoch, 26. März 2008 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart