LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Sven Sieber

Walter Janka und Wolfgang Harich

Zwei DDR-Intellektuelle im Konflikt mit der Macht

Reihe: Chemnitzer Beiträge zur Politik und Geschichte, Band 1, 2008, broschiert, 144 Seiten

ISBN: 978-3-8258-0401-5

€14.90
Das Jahr 1956 bildete eine wichtige Zäsur in der Entwicklung der staatssozialistischen Länder. Besonders heftige Erschütterungen verursachten der XX. Parteitag der KPdSU und die Geheimrede Chruschtschows mit ihrer Distanzierung von den Stalinschen Methoden der Machtausübung in Polen und Ungarn. Aber auch die DDR blieb von deren Folgen nicht unberührt. Zwei der bedeutendsten Protagonisten der ostdeutschen Reformintelligenz jenes Jahres waren Walter Janka und Wolfgang Harich. Wie sie dazu wurden, wird in diesem Buch quellennah und anschaulich rekonstruiert.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Dienstag, 18. März 2008 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart