LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Emil A. Sobottka

Kirchliche Entwicklungsprojekte in Brasilien

Die Zusammenarbeit von Brot für die Welt und EZE mit brasilianischen Partnern als Impuls für gesellschaftliche Transformationsprozesse

Reihe: Regionalwissenschaft Lateinamerika, Band 10, 2001, broschiert, 384 Seiten

ISBN: 978-3-8258-5287-3

€25.90
Seit mehr als vier Jahrzehnten werden vom Staat unabhängige Entwicklungsprojekte von den Kirchen gefördert. Sie sind eines der ältesten und beständigsten Formen der Zusammenarbeit zwischen NROs der Industrieländer und der Entwicklungsländer. In dieser Studie werden die beteiligten Organisationen beim Wort genommen: Die Vorstellungen der deutschen und der brasilianischen evangelischen Kirche bzw. ihrer Organisationen zur Frage der Entwicklung werden rekonstruiert und mit der konkreten Praxis konfrontiert. Im Zentrum der Untersuchung steht dabei die Frage, inwieweit kirchliche Entwicklungsprojekte ihren Anspruch erfüllen, gesellschaftliche Transformationsprozesse zu fördern.

Emil A. Sobottka hat Soziologie, evangelische Theologie und Politikwissenschaft in Porto Alegre (Brasilien) und San José (Costa Rica) studiert. Promoviert hat er 1997 in Münster. 1990 - 1992 war er Geschäftsführer des Nationalen Rates der Christlichen Kirchen in Brasilien. Während des Studiums hat er in Brasilien und in Paraguay an Entwicklungsprojekten teilgenommen. Seit 1997 ist er Dozent an der PUC in Porto Alegre. Zudem ist er als Gastdozent an der Universität Gesamthochschule Kassel tätig. Wissenschaftliche Schwerpunkte sind die Rechtsoziologie und Soziale Bewegungen.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Dienstag, 15. Mai 2001 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart