LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Hermes Andreas Kick, Jochen Taupitz (Hg.)

Affekte und konstruktive Gestaltung in Psychotherapie, Medien und Politik

Ethische Herausforderung für Wissenschaften und Künste

Reihe: Affekt - Emotion - Ethik, Band 3, 2006, broschiert, 240 Seiten

ISBN: 978-3-8258-9381-2

€24.90
Seit der Romantik - und von dieser inspiriert - wird von zahlreichen einflussreichen psychotherapeutischen Schulen das Erfolgsrezept propagiert: Lass dich von deinen Gefühlen leiten, sie wissen, was gut für dich ist. Was also haben Emotionen, Affekte und Gefühle mit der ethischen Wertebildung zu tun? Inwieweit spielen sie bei der Gefährdung von ethischen Werten eine Rolle? Welche Rolle spielen sie individuell wie gesellschaftlich in den emotionsträchtigen Problembereichen von Therapie, Medien, Politik und Kunst?

Im vorliegenden Band haben sich eine Reihe von Autoren aus den Grundlagenfächern und angewandten Disziplinen zusammengefunden, denen gemeinsam ist, nach dem woher und wohin der Gefühle, nach einer Synthese zu fragen. Auch das Thema Affekte steht somit unter dem ethischen Leitgedanken, empirisches Wissen human zu gestalten.

Es liegt an uns, ob wir über bloße Betroffenheit hinausgelangen zu einem neuen persönlichen, balancierten Handeln und solches auch einfordern bei den Verantwortungsträgern im politischen, religiösen und gesellschaftlichen Raum.

Jochen Taupitz ist Geschäftsführender Direktor des Instituts für Deutsches, Europäisches und Internationales Medizinrecht, Gesundheitsrecht und Bioethik der Universitäten Heidelberg und Mannheim.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Freitag, 28. April 2006 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart