LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Hanne Leewe

"Man lernt ja immer, wenn man sich nicht verschließt."

Lehrerinnen des Unterrichtsfaches "Lebensgestaltung - Ethik - Religionskunde" im interkulturellen Lernprozess: Wie lehren sie Religion?

Reihe: Religionspädagogische Kontexte und Konzepte, Band 3, 2000, broschiert, 440 Seiten

ISBN: 978-3-8258-4471-4

€30.90
Sieben brandenburgische Lehrerinnen berichten in Interviews von ihren Erfahrungen in der DDR, als Volksbildungslehrerinnen, von der "Wende" und von ihrer Entscheidung für das neue Unterrichtsfach Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde (LER).

Die Interviewauswertung zielt auf die Frage nach dem Religionsverständnis der Interviewpartnerinnen und ihrer Art, Religionen zu unterrichten. Die Befragten weisen Religion eine Bedeutung für die individuelle Lebensgestaltung, aber keine gesellschafts- und ideologie-kritische Funktion zu. Obwohl die DDR-Prägung sich an diesem Punkt als nach wie vor bestimmend erweist, zeigen die Interviewpartnerinnen, dass sie bereit sind, an Transformationen ihres Selbstbildes und ihres Unterrichts zu arbeiten.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Montag, 22. Mai 2000 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart