LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Leo Truchlar (Hg.)

One America - Many Americas

Erkundungen und Verortungen aus historischer, kultureller und literarischer Sicht

Reihe: Literatur: Forschung und Wissenschaft, Band 5, 2004, broschiert, 192 Seiten

ISBN: 978-3-8258-7383-8

€24.90
Die Frage "Wieviele Amerikas gibt es?" wird in den Beiträgen dieses Tagungsbandes aus historischer, kultureller und literarischer Sicht exemplarisch zu beantworten versucht, und sei es bloß mit vorläufigen Argumenten bzw. gar nur mit neuen, differenzierteren Fragestellungen. Drei Themenbereiche, "Atlantische Perspektiven Europas", "Globale Perspektiven Amerikas" und "Hemisphärische Perspektiven innerhalb der Amerikas", werden ansatzweise sondiert, wobei die jeweiligen Ermittlungen, in der Mehrzahl anhand konkreter Textanalysen, etwa Zeit- und Raumkonfigurationen in europäischer sowie nord- und südamerikanischer Perspektivik, medien- und filmspezifische Diskurse im US-amerikanischen Blickregime oder, im Rückblick auf Herman Melvilles Erzählung "Benito Cereno", das panamerikanische Imaginäre erkunden und verorten. Dabei erweisen sich Bilder und Selbstbilder immer wieder als Rollen-, Klischee- und Trugbilder und können in der Folge als Mittel in einem Aufklärungsprozess verwendet werden, der vor allem und insbesondere jedwede hegemoniale Weltsicht der USA, wie sie nicht nur in verbalen und nonverbalen Entwürfen und Konstrukten disseminiert wird, sondern zusehends für sämtliche Belange der politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Praxis maßgebend ist, radikal in Frage stellt.

Prof. Dr. Leo Truchlar lehrt Anglistik und Amerikanistik an der Universität Salzburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind Gegenwartsliteraturen in englischer Sprache, Literatur und andere Künste, Texttheorie und Textkonstitution sowie Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Mittwoch, 16. Juni 2004 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart