LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Timotheus Yu

Eine globale Umweltbewegung? - Die Kirchen im konziliaren Prozess

Reihe: Studien zur christlichen Gesellschaftsethik, Band 5, 2001, broschiert, 232 Seiten

ISBN: 978-3-8258-4174-x

€15.90
Die weltweite Umweltkrise ist im Rahmen des Nord-Süd-Konflikts zu erklären - als Folge einseitiger Übermacht und einseitiger Abhängigkeit. Die globale Umweltzerstörung hat nämlich sehr unterschiedliche Auswirkungen. Im Norden geht es um Wohlstandseinbußen, im Süden oft ums Überleben.

Um seine These zu begründen, klassifiziert der Verfasser die Umweltschäden und entwickelt einen Urteilsrahmen: Er analysiert die materielle westliche Zivilisation, die fremde Kulturen mit einer Mentalität des Habens überzogen hat. Er untersucht die Strukturen der Industriegesellschaft, die ländliche Räume entvölkert und Menschen in Ballungszentren lockt, und die kapitalistische Wirtschaft, die einen ungebremsten Wachstumszwang auslöst. Er rekonstruiert die Auslegungsgeschichte der biblischen Schöpfungstexte, in der sich Kirchen und Theologie zu wenig der Anthropozentrik der Moderne widersetzt haben.

Nach diesen Kriterien beurteilt der Verfasser den konziliaren Prozess der christlichen Kirchen und deren Einsatz für die "Bewahrung der Schöpfung".

Timotheus Yu, Dr. theol., Studium in Seoul, Würzburg und Frankfurt, Assistenzprofessor an der Katholischen Universität in Seoul, Korea.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Dienstag, 29. Mai 2001 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart