LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Tamara Hahn

It's all a Question of Masks

Selbstinszenierung und Modernität bei Noel Coward

Reihe: Studien zur englischen Literatur, Band 18, 2003, broschiert, 240 Seiten

ISBN: 978-3-8258-6750-1

€24.90
Die Dissertation rückt Cowards Bedeutung für die englische Theater- und Literaturgeschichte des 20. Jahrhunderts in ein neues Licht, indem sie die dramatische Kunst Noël Cowards in ihrem literatur-, theater- und kultur- geschichtlichen Zusammenhang im Hinblick auf seine Modernität analysiert. Diese manifestiert sich vor allem in seiner Selbstinszenierung als öffentliche Kunstfigur, als Coward -persona auf der Bühne und in seinem Spiel mit den Erwartungen des Publikums. Cowards Art, Sprache als zur Kommunikation ungeeignetes Medium zu entlarven, rückt ihn in die Nähe weit jüngerer Autoren wie Osborne oder Pinter und begründet seine Popularität auch auf den Bühnen des 21. Jahrhunderts.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Freitag, 12. Dezember 2003 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart