LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Anke Grotlüschen, Barbara Brauchle

Lernkompetenz oder Learning Literacy?

Kommunikation, Lernen und E-Learning als widersprüchliche Anforderungen an bildungsferne Gruppen

Reihe: Hamburger Beiträge zur beruflichen Aus- und Weiterbildung, Band 6, 2006, broschiert, 200 Seiten

ISBN: 978-3-8258-9923-3

€19.90
Ist E-Learning für bildungsferne Personengruppen überhaupt einsetzbar oder gar der ideale Weg? Können über E-Learning Kompetenzen vermittelt werden? Die Diskussion ist kontrovers. Bislang liegen wenige Forschungsergebnisse über E-Learning bei dieser Zielgruppe vor. Dieses Buch gibt Antworten.

Im Rahmen der Evaluation von ICC (Information Technology and Communication Competence) - Bridge to the Market, einem Projekt der Europäischen Union, untersuchen die Autorinnen die Vermittlung von Kommunikations- und Lernkompetenz speziell bei diesem Teilnehmerkreis. Basis ist eine umfangreiche Erhebung (Vorher-Nachher-Befragungen bei rund 100 Teilnehmenden, Kursbeobachtungen, Fallanalysen).

Die Publikation berichtet über die Chancen, aber auch über die Probleme und Widerstände, die beim E-Learning bildungsferner Personengruppen auftreten können. Dabei liefert sie nicht nur wichtige Hilfen für die pädagogische Praxis, sondern geht darüber hinaus: Durch ein Anknüpfen an die Literalitätsdebatte wird ein Weg beschritten, der den Besonderheiten dieser Zielgruppe eher entspricht als der Kompetenzansatz.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Freitag, 08. Dezember 2006 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart