LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Gerhard Wagner

The 'Beauty-Truths' of Literature

Elemente einer Dichtungstheorie in Aldous Huxleys Essayistik

Reihe: "Human Potentialities". Studien zu Aldous Huxley & zeitgenössischer Kultur, Band 3, 2001, broschiert, 280 Seiten

ISBN: 978-3-8258-5358-6

€30.90
Aldous Huxley hat zwar keine systematische Literarästhetik verfaßt, doch spielen dichtungstheoretische Fragestellungen in seinem umfangreichen essayistischen Werk eine ausgesprochen wichtige Rolle. Seine Überlegungen zum Sinn und Zweck sowie zu den Grenzen und Möglichkeiten der Literatur sind fester Bestandteil seines philosophischen Denkens und geprägt von seiner Auffassung der besonderen Erfahrungs- und Ausdrucksfähigkeiten des wahren Dichters. Für ihn ist höhere Dichtung Träger von Erkenntnis, nämlich in Form von "beauty-truths".

Die vorliegende Studie analysiert und systematisiert Huxleys literartheoretische Vorstellungen und gelangt dabei zu einem heuristischen Denkmodell, das weit ausführlicher und kohärenter ist, als bislang angenommen wurde. Idealziel der Dichtung ist demnach ein Gesamtentwurf, der die unmittelbar-gefühlsmäßige Erlebenswelt des Menschen wie auch sein rational-wissenschaftliches Denken und darüber hinaus die Welt des aus menschlicher Perspektive Nebensächlichen und Unbedeutenden erfaßt. Indem die Untersuchung Huxleys graduelle Wendung von einer betont skeptischen hin zu einer mystischen Weltperspektive berücksichtigt, gibt sie außerdem Aufschluß über Konstanten und Entwicklungen seines dichtungstheoretischen Denkens.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Dienstag, 14. August 2001 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart