LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Dieter Froebe

Eva, Verbündete Gottes bei der Humanisierung des Mannes

Eine andere Lesart der Erzählung vom Garten in Eden

Reihe: Glauben und Leben, Band 41, 2007, broschiert, 208 Seiten

ISBN: 978-3-8258-0308-7

€17.90
Der Verfasser versucht jenseits der unseligen Auslegungstradition einen Zugang zu der Erzählung vom Gottesgarten zu finden: Der Menschenmann mit seiner Neigung zur Selbstherrlichkeit ist gefährdeter durch die List der Schlange, den Tod als gesteigertes Leben auszugeben. Darum geht die Menschenfrau, die stärker dem Leben verpflichtet ist, ihm voran bei der Eroberung der Frucht des Erkenntnisbaums, die den Menschen erst eigentlich zum Menschen macht. Sie gehorcht nicht blind den Worten der Schlange, sondern wird des Unterschieds gewahr zwischen dem erhabenen Ölbaum des Lebens, der für die Gottheit Gottes steht, und dem unscheinbaren Weinstock der Erkenntnis von Gut und Böse, der den Menschen als Gleichnis Gottes symbolisiert. Indem Eva die Gottheit Gottes nicht antastet und beherzt nach der Frucht des Erkenntnisbaums greift, widersteht sie der tödlichen Vermischung von menschlichem und göttlichem Wesen und eröffnet sich und ihrem Mann in der geschichtlichen Folge der Generationen einen Weg.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Freitag, 30. März 2007 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart