LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Alfred Schäfer

Nähe als Distanz

Sozialität, Intimität und Erziehung bei den Dogon

Reihe: Pädagogik: Forschung und Wissenschaft, Band 5, 2007, broschiert, 344 Seiten

ISBN: 978-3-8258-0377-3

€29.90
Die sozialen Beziehungen der Dogon sind durch eine respektvolle Distanz bestimmt, die sich nicht nur an der sozialen Position, sondern auch an der akzeptierten Undurchschaubarkeit des Anderen orientiert. Je näher man sich kommt, desto größer scheint diese Distanz zu werden. Die Kundgabe emotionaler Nähe wird gerade in engen Beziehungen (etwa zwischen Eheleuten) als beschämend angesehen. Der Versuch, die Logik dieser Sozialbeziehungen zu begreifen, mündet in die Frage, wie Heranwachsende auf diese sozialen Verhältnisse vorbereitet werden.

Alfred Schäfer ist Professor für Systematische Erziehungswissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 31. Mai 2007 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart