LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Ilse Storb

Dave Brubeck - Improvisationen und Kompositionen

Die Idee der kulturellen Wechselbeziehungen 2. Auflage

Reihe: Populäre Musik und Jazz in der Forschung, Band 7, 2000, broschiert, 174 Seiten

ISBN: 978-3-8258-4763-2

€15.90
Der Pianist und Komponist Dave Brubeck vertritt die Idee des "cultural exchange" als Grundlage für musikalische Völkerverständigung. Er verbindet mit der akkulturierten Musik Jazz europäische Konzertmusik und sogenannte außereuropäische Musik. Sein besonderes Anliegen gilt auch der Integration von Improvisation und Komposition. In Brubecks Klangharmonik nehmen Blockakkorde, im metrisch-rhythmischen Bereich die "Time Experiments" mit asymmetrischen Rhythmen, einen großen innovativen Raum ein. Vielfach wird Dave Brubeck mit dem Standard "Take Five" identifiziert: "Essentially I'm a composer, who plays the piano." Das vorliegende Buch über Dave Brubeck gibt einen detaillierten Überblick über seine Improvisationen und Kompositionen.

Ilse Storb: Professorin für systematische Musikwissenschaft und einzige Jazzprofessorin Europas. Klassische Pianistin. Studium: Musik, Musikwissenschaft, Romanistik, Jazz in Köln, Paris, Boston. Gründerin des Jazzlabors der Universität Duisburg. Veranstalterin: 5 Kongresse für Jazzpädagogik und Improvisierte Musik. Vertreterin der Völkerverständigung durch Musik: Brasilien, Nigeria, Tunesien (Wiederbelebung des Jazzfestivals von Tabarka), Jordanien, Japan, China. Bücher: Claude Debussy; Dave Brubeck, Louis Armstrong: CD's: Musik verschiedener Stile und Länder, u. a. "Ilse and her Satchmos" (Jazzgeschichte Live). Zahlreiche Rundfunk- und Fernsehauftritte. Zahlreiche Ehrungen der International Association of Jazz Educators.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Montag, 08. Mai 2000 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart