LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Christoph Wand

Zeit und Alleinheit

Ein spekulativer Entwurf zur Vermittlung von Theologie und Physik im Anschluss an die Analyse von Zeit bei Carl Friedrich von Weizsäcker

Reihe: Pontes, Band 38, 2007, broschiert, 352 Seiten

ISBN: 978-3-8258-0899-0

€49.90
Im Diskurs mit der Physik wird sich eine die Immanenz und Transzendenz Gottes betonende Theologie auf eine Art Einheitslehre einlassen müssen. Orientiert an zentralen Glaubensaussagen des Credo wird spekulativ ein panentheistisches Weltbild entwickelt, das ähnlich wie bei Cusanus durch den Zusammenfall der Gegensätze in der Alleinheit geprägt ist und eine gewisse Nähe zu Ansätzen der Prozesstheologie aufweist. Die Abgrenzung gegenüber pantheistischen Tendenzen zu leisten, ist dabei ein wesentliches Anliegen der Arbeit. Diese Abgrenzung gelingt, anders als bei anderen physikalisch-holistischen Ansätzen, mit Hilfe des von von Weizsäcker betonten und analysierten Zeitbegriffes.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Freitag, 30. November 2007 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart