LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Klaus E. Müller

Im Schatten der Aufklärung

Grundzüge einer Theorie der Atopologie

Reihe: Perspektiven der Anomalistik, Band 3, 2014, broschiert, 256 Seiten

ISBN: 978-3-643-12461-6

€34.90
Ethnologie und Kulturgeschichte belegen, daß Telepathie, Hellsehen, Psychokinese und andere atopische Phänomene mehr in allen Kulturen Teil der Erfahrungswirklichkeit waren, bzw. es bis heute sind. Ihre Diskreditierung als überholte Formen des Aberglaubens ist Folge der Aufklärung. Der Versuch, sie als gegeben ernstzunehmen und eine Theorie der Atopologie zu entwickeln, setzt daher eine Kritik des neuzeitlichen Wissenschaftsverständnisses und seiner Defizite voraus. Im Ergebnis zeigt sich, daß einige sich als real erklären lassen, andere, vorderhand jedenfalls, fragwürdig bleiben.

Prof. emer. für Ethnologie der Universität Frankfurt a.M. Seit 1990 Vorsitzender der Wissenschaftlichen Gesellschaft zur Förderung der Parapsychologie.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Mittwoch, 08. Januar 2014 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart