LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Elisabeth Roth

Interaktion des Religionsunterrichts im Fokus theologischer Topoi

Zur Relevanz der Person der Lehr-Person

Reihe: Religionspädagogische Kontexte und Konzepte, Band 5, 2002, broschiert, 416 Seiten

ISBN: 978-3-8258-3884-6

€30.90
Die Lehr-Person steht in diesem Buch im Mittelpunkt: Sie wird als sachliches und personales Medium des Lehr- und Lernprozesses gesehen. Bei aller kommunikativen Kompetenz ereignen sich in der Interaktion des Religionsunterrichts dennoch Brüche, Missverständnisse und Irritationen.

Diese Situationen sind mit sozialpsychologischen Fähigkeiten allein nicht fruchtbar zu machen. Dazu bedarf es - so die zentrale These - eines durchdachten und gelebten Rechtfertigungs- und Oikodomewissens.

Die Autorin plädiert für einen eschatologisch orientierten Unterricht. Sie setzt sich damit von Modellen ab, die vornehmlich die Vermittlung des kulturellen Erbes des Christentums zum Ziel haben.

Elisabeth Roth
  • Pfarrerin der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
  • Studiendirektorin am Staatlichen Studienseminar für Lehramtskand. an Gymnasien
  • Promotion an der theologischen Fakultät der Universität Heidelberg
  • Habilitation an der theologischen Fakultät der Universität Mainz
    venia legendi im Fach Praktische Theologie
  • Verfasserin zahlreicher fachwissenschaftlicher und praxisorientier sowie lyrischer Publikationen, u. a.
    Politische Pilgerreise nach Chatyn (Mithg.)
    Das Drama des Gottesdienstes
    Zwischentöne
    ein augen-an-blick
    Praktisch-theologische Erwägungen im Flüsterlaut und Dämmerschein Gottes

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Dienstag, 16. April 2002 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2016 Zen Cart. Powered by Zen Cart