LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Bitte beachten Sie:Dieses Buch ist auch als E-Book verfügbar!

Christine Lungershausen

Anderssehen in räumlichen Wechselspielen

Wie lässt sich Sinneröffnung am Ort zeitgenössischer Kirchenfenster beschreiben?

Reihe: Ästhetik - Theologie - Liturgik, Band 67, 2017, broschiert, 320 Seiten

ISBN: 978-3-643-13716-6

€34.90
Zeitgenössische Kunst irritiert. In Kirchen allzumal. Was ist theologisch produktiv an solchen Irritationen? Als "Anderssehen in räumlichen Wechselspielen" lässt sich beschreiben, was Kunst in Kirchen eröffnen kann: ein Anderssehen des Raumes wie des Dargestellten und des Raumes selbst. Das entwirft die Autorin mittels phänomenologischer Ansätze der Raum- und Bildtheorie und anhand von zeitgenössischen Kirchenfenstern in Köln, Zürich und Naumburg. Die theologische Relevanz: Christlicher Glaube übt sich ein in der ihm eigenen Fremdheitskompetenz. Denn Fremdheit und Andersheit sind dem Glauben eigen wie Vertrauen auch.

Christine Lungershausen hat ev. Theologie und Philosophie studiert, in Praktischer Theologie promoviert. Sie arbeitet bei der Ev. Kirche in Hessen und Nassau.

Anzahl:

Bitte wählen Sie:

E-Book


      Preis: €29.90







Dieser Artikel wurde am Dienstag, 28. November 2017 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2018 Zen Cart. Powered by Zen Cart