LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Bitte beachten Sie:Dieses Buch ist auch als E-Book verfügbar!

Rudolf Egger, Elke Gruber (Hg.)

Anspruch, Einspruch, Widerspruch

Durch lebenslanges Lernen auf dem Weg in eine offene Gesellschaft. Festschrift für Werner Lenz

Reihe: Lern- und Bildungsforschung, Band 4, 2012, broschiert, 280 Seiten

ISBN: 978-3-643-50398-5

€29.90
Menschen, die schreiben, noch dazu Menschen, die über Bildung schreiben, glauben an die Kraft des Wortes, die gedanklich, aber auch praktisch und physisch imstande ist, eine bessere Welt zu erschaffen. Sie wissen aber auch, dass das, was geschehen wird, unberechenbar bleibt, denn keine noch so feine Analyse ersetzt die prinzipielle Offenheit der Zukunft. Schreibende Menschen rechnen deshalb mit allem. Sie gehen den Dingen buchstäblich auf den Grund.

Thema dieses Buches ist ein solch schaffender Mensch, seine Denkbewegungen, innerhalb derer das Erlebte, das Gedachte und Erwünschte immer der Richtschnur des Schreibens, des Begrifflich-Machens unterworfen wurden. Diese Festschrift für Werner Lenz soll deshalb nicht nur als Zeichen der wissenschaftlichen Tradition gesehen werden, sondern umfasst, wie das für Menschen üblich ist, die einen viele Jahre des Lebens begleiten, alle anderen denkbaren Aspekte von Anerkennung und Dank. All die vielen hier versammelten Beiträge geben facettenreich und bunt Auskunft über die in den letzten Jahrzehnten entstandenen Wege und Ziele der Bildungsforschung.

Univ.-Prof. Dr. Rudolf Egger leitet am Institut für Erziehungsund Bildungswissenschaft der Universität Graz den Bereich für Angewandte Lernweltforschung.

Univ.-Prof. Dr. Elke Gruber leitet das Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Anzahl:

Bitte wählen Sie:

E-Book


      Preis: €24.90







Dieser Artikel wurde am Mittwoch, 01. August 2012 im Shop aufgenommen.

Copyright © 2019 Zen Cart. Powered by Zen Cart