LIT Verlag

Berlin Münster Wien Zürich London

Isabell Lisberg-Haag

"Die Unzucht - das Grab der Völker"

Die Evangelische Sittlichkeitsbewegung und die "sexuelle Moderne" 1870-1918

Reihe: Geschichte, Band 40, 2002, broschiert, 312 Seiten

ISBN: 978-3-8258-6141-4

€20.90
Ende des 19. Jahrhunderts entstand die evangelische Sittlichkeitsbewegung. Sie kämpfte gegen "lebensbedrohende Krankheiten", die das deutsche Volk in seinem Bestand gefährdeten: Prostitution, Geschlechtskrankheiten und Geburtenrückgang unterliefen kirchliche Moralvorstellungen. Die Sittlichkeits-Aktivisten aus dem protestantischen Milieu beteiligten sich am gesellschaftlichen Diskurs über die "sexuelle Frage" der Moderne und entwarfen dabei ein Konzept der kontrollierten Offenheit. Den Frauen - als Opfer und Retterinnen - kam bei der Sittlichkeitsarbeit besonderes Augenmerk zu. In Abgrenzung zu den "politisch unmoralischen" Sozialdemokraten und den Ärzten, die sich ebenfalls mit dem "Wohl des Volkskörpers" befassten, wollte die Sittlichkeitsbewegung moralische Volksgesundheit nach christlichen Maximen durchsetzen.

Anzahl:






Dieser Artikel wurde am Freitag, 28. Juni 2002 im Shop aufgenommen.

Kunden die diesen Artikel gekauft haben, haben auch diese Artikel gekauft...


Copyright © 2019 Zen Cart. Powered by Zen Cart